Kontakt
City-Menü Magdeburg
Am Pumpenhaus 27
39104 Magdeburg

Email: city-menue@msn.com

Tel:
+49 (391) 52093137
mobil:
+49 (176) 64006215
Fax:
+49 (391) 52093138
kostenlos anrufen
ein Service von
stadtbranchenbuch.com
AGB

Liefer- und Zahlungsbedingungen

Die Lieferung erfolgt in und um Magdeburg. Der Lieferpreis richtet sich nach der Entfernung.

Die gesetzliche Mehrwertsteuer von derzeit 7% ist in unseren Preisen bereits enthalten.
Mobiliar-, Getränke- und Personalpreise, sowie Veranstaltungspauschalen verstehen sich inklusive 19 % Mehrwertsteuer. Für Speisenlieferung mit Mobilarlieferung bzw. Dienstleistungen im so genannten Darreichungsbereich werden einheitlich 19 % Mehrwertsteuer berechnet. Für solche Bestellungen gelten deshalb die Bruttopreise unserer Speisenangebote nicht. Die Speisenangebote beinhalten also nur dann 7 % Mehrwertsteuer, wenn wir uns auf die bloße Anlieferung der Speisen beschränken und vor Ort keine Serviceleistungen den verzehrenden Personen gegenüber erbringen.
Bei der Steuerumrechnung kann es zu Rundungsdifferenzen kommen, die sich aus technischen Gründen nicht vermeiden lassen.

Firmenkunden können per Rechnung, Bankeinzug oder bar bezahlen.
Privatkunden bezahlen bis zu einem Bestellwert von 500,00 € bar, darüber per Überweisung.

Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, neben dem sonstigen Verzugsschaden Verzugszinsen bis zu 10 % p.a. zu erheben. Je Zahlungserinnerung berechnen wir 5,50 € Gebühren.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir liefern und vermieten ausschließlich auf der Grundlage unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen . Abweichende Bedingungen unserer Kunden sind uns gegenüber nur wirksam, wenn Sie im Einzelfall ausdrücklich mit uns vereinbart worden sind.

Unser Service umfasst die Erstellung der Speisen, deren Transport bis zur Übergabe an den Besteller.

Bei Mobilar- und Geschirrverleih bezieht sich die Mietgebühr auf die Dauer der Veranstaltung, auch wenn die gemieteten Artikel vorzeitig oder unbenutzt zurückgegeben werden. Werden die gemieteten Artikel nicht termingerecht zurückgebracht, verlängert sich das Mietverhältnis automatisch bis zur Rückgabe. Es wird jeweils die Gebühr in voller Höhe für jede angefangene Mieteinheit berechnet. Der Transport, Auf- und Abbau, sowie das Verteilen und Einsammeln der Mietgegenstände sind im Mietpreis nicht enthalten. Diese Leistungen übernehmen wir gerne gegen gesonderte Berechnung. Grobe Verschmutzungen sind vom Mieter zu beseitigen. Für die Endreinigung ist der Vermieter zuständig.

Unser Kunde ist verpflichtet sämtliche gemieteten Artikel auf eigene Kosten gegen alle Risiken zu versichern. Wir sind berechtigt, vermietete Artikel jederzeit zurückzunehmen oder zu seiner Erhaltung die geeigneten Maßnahmen zu treffen, wenn die Gefahr des Verlustes oder der Beschädigung des Mietobjektes besteht. Gibt der Mieter die Mietsache nicht oder beschädigt zurück, so ist er zum Schadensersatz verpflichtet. Der Mieter ist verpflichtet, den Mietzins für die ihm überlassenen Artikel so lange zu entrichten, bis die beschädigte Sache wiederhergestellt oder für die beschädigte bzw. in Verlust geratene Sache Ersatz beschaffen worden ist.

Der Kunde trägt die Verantwortung für gemietete Gegenstände, dies gilt auch bei Komplettveranstaltungen mit eingesetztem Personal. Die Haftung für Zelte, Mobilar und sonstigen Mietobjekten entfällt erst bei Abbau bzw. Abholung der Leihartikel. Die Rücknahme von Verleihartikel, insbesondere von Geschirr, Besteck, Gläsern etc. erfolgt unter Vorbehalt. Exakte Bruchmengen und Fehlmengen können erst nach vollständig erfolgtem Reinigungsprozess ermittelt werden. Bei Anlieferung und Abholung des Leihgutes hat der Mieter dafür zu sorgen, dass er selbst oder eine von ihm bevollmächtigte Person anwesend ist. Der Empfang der Ware muss per Unterschrift auf dem Leihschein gegengezeichnet werden. Sollte bei der Anlieferung niemand anwesend sein, wird das Leihgut am Veranstaltungsort hinterlassen und der Kunde erkennt die ordnungsgemäße und vollständige Anlieferung an. Sollte bei der Abholung niemand anwesend sein, so dass eventuelle Mängel oder Fehlmengen nicht sofort gekennzeichnet werden können, erkennt der Kunde auch ohne Unterschrift Diese an. Beschädigte Gegenstände jeglicher Art werden zum Wiederbeschaffungspreis in Rechnung gestellt. Jegliche Haftung seitens des Vermieters für Sach- und Personenschäden im Zusammenhang mit dem Mietgebrauch ist ausgeschlossen.

Allgemeines

Wir bemühen uns, angegebene Lieferzeiten einzuhalten. Haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass durch unvorhergesehene Ereignisse eine Verspätung eintreten kann – auch durch eine von uns nicht beeinflussbare Verkehrslage. Lieferverzögerungen berechtigen daher nicht zur Minderung o.ä.. Die Lieferfrist verlängert sich angemessen beim Eintritt unvorhergesehener Ereignisse. Eine Toleranz von einer halben Stunde ist einzukalkulieren.

Die Ware ist beim Empfang zu prüfen – nachträgliche Reklamationen sind ausgeschlossen.
Festgestellte Mängel, Fehlmengen oder Falschlieferungen sind sofort der Veranstaltungsleitung anzuzeigen bzw. uns telefonisch mitzuteilen, um Abhilfe zu schaffen.

Falls Bestimmungen dieser AGB´s nichtig sind, wird davon die Gültigkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der nichtigen Bestimmung soll gelten, was dem Zweck in gesetzlich erlaubten Sinn am Nächsten kommt.